Gehen Sie selbst-bewusst ins Neue Jahr!

Gehen Sie selbst-bewusst ins Neue Jahr!

Intuitiv ist uns klar, dass selbstbewusste Menschen sich in unterschiedlichen Situationen leichter tun und erfolgreicher sind. Doch die Fragen “Was ist Selbst-Bewusst-Sein?“ und vor allem „Wie kann man an seinem Selbst-Bewusst-Sein arbeiten?“ sind schon nicht mehr so einfach zu beantworten. Daher lohnt es sich, darüber nachzudenken, was Selbstbewusstsein ist – und vor allem, wie man selbstbewusster werden kann.

Der Schlüssel steckt im Wort. Es setzt sich aus den 3 Teilen

SELBST                                 BEWUSST                            SEIN

zusammen. Selbstbewusst bin ich also, wenn ich mir meiner selbst bewusst bin. Dabei sollten wir uns bewusst sein:

  • was ich will und was ich kann – meine Stärken
  • was ich (noch) nicht kann – meine Schwächen bzw. Potentiale.

Wenn ich zur Erkenntnis komme, dass ich mehr Stärken als Schwächen habe bzw. meine Stärken meine Schwächen gut ausgleichen können, bin ich selbstbewusst. Wenn ich glaube, dass meine Stärken meine Schwächen nicht ausgleichen können, so ist es um das Selbstbewusstsein nicht so optimal bestellt.

Um das Selbstbewusstsein zu stärken, gibt es 3 Möglichkeiten:

  • Den Fokus mehr auf das richten, was ich ohnehin schon kann – anstatt immer nur auf die Schwächen zu schauen
    Wir Menschen tendieren dazu, Negatives stärker und intensiver wahrzunehmen als Positives. Das Negative stört und wirkt daher groß. Das Positive wird als selbstverständlich tituliert und damit verniedlicht. Häufig sieht die Realität aber ganz anders aus. Ein Realitätscheck mit Fokus auf die eigenen Stärken lohnt sich daher!
  • An den Stärken arbeiten nach dem Prinzip „Stärken stärken“
    Bevor du beginnst, an deinen Schwächen zu arbeiten, solltest du deine Stärken weiter ausbauen. Das, was du gut kannst, das macht dir im Regelfall auch Spaß. Und was dir Spaß macht, darin kannst du dich auch leicht und gut weiterentwickeln. Nur wenn du deine Stärken weiter ausbaust, kannst du dich von anderen positiv abheben. Wenn du deine Stärken vernachlässigst und dich ausschließlich auf deine Schwächen konzentrierst, so wirst du bestenfalls Durchschnitt und kannst dich von anderen nicht abheben.
  • An den Schwächen arbeiten
    Das lohnt sich nur, wenn die Schwächen wirklich störend sind. Allerdings sind wir kulturell anders geprägt. In unserer Schulausbildung werden wir immer darauf hingewiesen, was wir falsch machen und arbeiten daran, Fehler auszumerzen. Selten werden wir darauf aufmerksam gemacht, was wir besser können als andere und dazu animiert, diese Dinge weiterzuentwickeln.

 

Es lohnt sich, sich mit dem Thema Selbst-Bewusst-Sein zu beschäftigen und zwar in Bezug auf:

  • die eigene Person bzw. Persönlichkeit
  • die berufliche Rolle
  • die vom eigenen Unternehmen angebotenen Produkte und Dienstleistungen
  • das eigene Unternehmen.

 

Ich freue mich auf Ihre Fragen und Anregungen zu diesem Thema an reinhold.wurzer@anvansa.eu.